12.01.2020 :: Damen 1 :: Bericht

TV Villingen verliert Topspiel

Redakteur/Quelle: Arnfried Mehne / schwarzwaelder-bote.de

Der TV Villingen hat in der Regionalliga sein erstes Spiel im neuen Jahr beim Spitzenreiter USC Konstanz mit 1:3 (25:27, 28:26, 16:25, 17:25) verloren.

Nur anfangs mitgehalten

Vor der Partie in Konstanz hatte Villingens Coach Sven Johansson nach einer gelungenen Vorbereitung das Top-Spiel als "einen großen Gradmesser" für seine Mannschaft bezeichnet.

Die Villingerinnen konnten in Konstanz lediglich die ersten beiden Sätze ausgeglichen gestalten – den zweiten Abschnitt dabei für sich entscheiden.

Doch ab dem dritten Satz war ein Bruch im Spiel der Schwarzwälderinnen zu verzeichnen. Der starke Aufsteiger aus Konstanz – um die früheren Villinger Spielerinnen Lena Schuh, Felicitas Piossek und Britta Steffens – war nun die deutlich stabilere Mannschaft.

Vor der Partie hatte Sven Johansson noch gehofft, dass sein Team in der Annahme und im Aufschlagsspiel die konstantere Mannschaft sein würde. Doch am Samstag waren hier die Konstanzerinnen besser. Ob mit Auszeiten oder Wechseln – das Villinger Team konnte den Rhythmus des starken Heimteams nicht durchbrechen. "Wir hatten in der Annahme dann riesige Probleme, nachdem wir den zweiten Satz gedreht und am Ende für uns entschieden hatten. Dabei habe ich gedacht, dass wir das Momentum in dieser Phase auf unserer Seite haben", blickte Sven Johansson nach dem Schlusszeichen – recht unzufrieden – auf den Spielverlauf zurück. So gingen die Sätze drei und vier am Ende relativ deutlich an Konstanz.

Alles im grünen Bereich

Auch wenn die Tabellenspitze für die Villingerinnen nun etwas entfernt ist, verläuft für sie die Saison im absoluten Rahmen. Einige junge Spielerinnen mussten bislang erst an das Regionalliga-Niveau herangeführt werden. "Ich glaube, mit einem so jungen Team müssen wir einfach am Ball sein. Da ist es gut, dass der Januar jetzt mit Spielen so vollgepackt ist", blickt der Villinger Coach voraus. Am Samstag geht es mit einem Heimspiel gegen Schwäbisch-Gmünd für die TVV-Mädels weiter.

TV Villingen II verliert

Unterdessen musste der TV Villingen II am Sonntag beim VfB Mosbach/Waldstadt eine 0:3-(24:26, 15:25, 22:25)-Niederlage einstecken. Damit warten die jungen Villingerinnen auch nach elf Spieltagen noch auf einen Punktgewinn. Phasenweise konnte das Oberliga-Schlusslicht aber gut mithalten. Der Klassenerhalt rückt für den Aufsteiger aus Villingen jedoch immer mehr in weite Ferne.

powered by webEdition CMS