08.04.2019 :: Damen 1 :: Bericht

TV verabschiedet sich mit Sieg aus der Dritten Liga

Redakteur/Quelle: Gunter Wiedemann / schwarzwaelder-bote.de

Absteiger TV Villingen beendete mit einem hart erkämpften 3:2-Sieg in Mainz die Saison 2018/19.

""Das war ein emotionaler und schöner Abschluss", betonte Coach Sven Johansson nach überaus intensiven 106 Spielminuten – 18:25, 25:21, 20:25, 25:23 und 15:13 aus Sicht des TV –­ bei Mainz/Gonsenheim. Villingen leistete sich am Samstagabend einen Fehlstart, kam erst gegen Ende des ersten Satzes etwas besser in Schwung. "Diesen haben wir dann in den zweiten Abschnitt mitgenommen", freute sich Johansson, dass seine Spielerinnen – für zahlreiche Villingerinnen war es ja das letzte Spiel im TV-Trikot – um jeden Ball kämpfen. "Beide Teams haben wirklich alles gegeben."
Villingen verlor zwar dann den dritten Satz, doch mit einem 25:23 im vierten Durchgang erzwang der TV den Tiebreak. "In diesem haben wir schnell mit 4:0 geführt", gaben die Gäste beim 15:12 bis zum Schluss diesen Vorsprung nicht mehr ab. Danach war der Jubel riesengroß.

Während Mainz trotz der Niederlage mit gut 150 Fans den Klassenerhalt feierte, muss neben Villingen auch Bad Soden in die Regionalliga absteigen. Offen ist, ob Bad Vilbel die Dritte Liga erhält.

powered by webEdition CMS